Angebote

Emmausgang – unterwegs mit dem Herrn

Ostermontag, 22.04.2019

Der  Emmausgang ist eine Art besinnlicher Spaziergang, der verbreitet von christlichen Gruppen am Ostermontag unternommen wird. Mit diesem Pilgerweg beziehen sich die Gläubigen auf den Weg der enttäuschten Jünger von Jerusalem nach Emmaus, auf dem sie Jesus - zunächst unerkannt - als Auferstandener begleitet hat. Erst am Ende des Weges gehen den Jüngern die Augen auf und sie erkennen ihn. Begleitet von Liedern, Lesungen und Schweigeminuten führt der Emmausgang von Neuötting über das Gries mit thematisch gestalteten Stationen nach Altötting.  Im Guten Hirten endet der Emmausgang mit einem gemeinsamen Eintopfessen.

Treffpunkt:

Mo. 22.04.2019 um 10 Uhr in der Evangelischen Christuskirche Neuötting

Ende: Gegen 12 Uhr in der Evangelischen Kirche Zum Guten Hirten Altötting

Wegstrecke: Ca. 3,6 km, einfache Streckenführung, kaum Steigungen, festes Schuhwerk

Kontakt:Pfarrbüro, Tel.: 08671-97830

 

Pilgerweg Via Porta - ökumenischer Pilgerweg von Volkenroda nach Waldsassen

Wir starten mit den ersten Etappen in Volkenroda (Thüringen), direkt am Kloster der evangelischen Jesusbruderschaft. Nach vier Tagen werden wir in Friedrichsroda ankommen und haben etwa 72 km dieses insgesamt 300 km langen Weges zurückgelegt. Das Besondere der VIA PORTA: Sie führt von einem evangelischen Kloster zu einer katholischen Zisterzienserinnenabtei, es ist also ein wahrhaft ökumenisches Projekt. Eine weitere Besonderheit:  Der Weg führt von einem sog. „neuen Bundesland“, in ein „altes“, von Thüringen nach Bayern, was vor der Grenzöffnung 1989 gar nicht möglich gewesen wäre. In zwei Etappen führt VIA PORTA sogar durch Tschechien - also echte, grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

Termin: 03. - 08. September 2019

Wegstrecke: ca. 18 km pro Tag, gute Ausrüstung, festes Schuhwerk, ÜN/DZ oder MZ

 Infoabend für die Teilnehmer:

Di. 21. Mai  2019 um 19 Uhr im Gemeindezentrum Zum Guten Hirten, Altötting

 

Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich den Film „Pilgern auf Französisch“ anzusehen.  Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:

Im Pfarrbüro, Tel.: 08671-97830

Der besondere Film - Pilgern auf Französisch

Jahr für Jahr begeben sich tausende Pilger aus allen Teilen der Welt auf den sogenannten Jakobsweg und legen auf der berühmten Strecke von Le Puy-en-Velay nach Santiago de Compostela rund 1500 Kilometer zu Fuß zurück. Während der beschwerliche Weg vor allem Wanderbegeisterte anzieht, treten die Geschwister Clara, Claude und Pierre die Reise nicht ganz freiwillig an: Ihre Mutter hat vor ihrem Tod nämlich verfügen lassen, dass die zerstrittenen Kinder ihre beachtliche Hinterlassenschaft erst antreten dürfen, wenn sie gemeinsam auf Wallfahrt gehen. Um an das Geld zu kommen, bleibt den potentiellen Erben also keine andere Möglichkeit, als sich dem Wunsch ihrer Mutter zu beugen und sich auf den Pilgerpfad zu begeben. Widerwillig schließen sich die Geschwister, die schon seit Jahren kein Wort mehr miteinander gewechselt haben, einer Wandergruppe an, die von Reiseleiter Guy angeführt wird und aus den unterschiedlichsten Persönlichkeiten besteht, die alle ihre eigenen Gründe für die lange Wanderschaft haben. Mathilde erholt sich von ihrer Chemotherapie, die beiden Abiturientinnen Elsa und Camille haben die Reise geschenkt bekommen, der junge Araber Saïd ist auf der Suche nach seiner wahren Liebe und sein Cousin, der etwas unbedarfte Ramzi, wähnt sich auf dem Weg nach Mekka. Am Anfang gibt es zahlreiche Reibereien in der Gruppe, doch während des knapp zwei Monate andauernden Marschs zum Grab des Apostels Jakobus, entwickelt sich eine enge Bindung zwischen den Pilgern.

Termin:

Dienstag den 21.05.19, 20.00 Uhr im Gemeindesaal der evang. Kirche, „Zum Guten Hirten“.

Eintritt frei.